vodafone.de

AMD ATI Radeon HD6850 vs. nVidia GeForce GTX460 – Duell der Mittelklasse

Geschrieben am 22. November 2010 von Andy

Grafikkarten, die zwischen rund 100 und 200,- Euro liegen, bezeichnen wir als “Mittelklasse“. Sie bieten ausreichend Power für aktuelle Spiele und schonen den Geldbeutel.

Aktuell tummeln sich zwei besonders interessante Kanditaten in diesem Bereich: die AMD ATI Radeon HD6850 1GB und die nVidia GeForce GTX460 1GB (beide um die 160 bis 200,- Euro).

nvidia gtx460 vs amd ati radeon hd6850 vergleich benchmark review

Beide Karten stellten wir www.overvlocking-freaks.de zum Benchmark und Test zur Verfügung. Dort findet ihr auch den vollständigen Bericht.

Das Fazit:

“… Eigentlich hat uns dieser Vergleich gezeigt, dass es fast schon Geschmackssache ist welche der beiden Karten man kauft. Man muss aber auch zugeben, dass die GTX 460 in der momentanen Situation auf dem Spielemarkt besser geeignet ist. Sie bietet PhysX-Unterstützung und eine wesentlich bessere Tesselationleistung als die AMD-ATI Karte. Einziges Manko der GTX ist ihr viel zu hoher Stromverbrauch. Hier sollte NVIDIA nachbessern. Beide Karten zeigen aber eine gute Spieleleistung und sind deswegen auf jeden Fall zu empfehlen.
AMD ATI sollte an der Tesselationleistung etwas ändern. Ich denke das Tesselation in kommenden Spielen eine Rolle spielen wird.Um Tag und Nacht oder Witterungswechsel in einem PC-Game realistisch darstellen zu können muss die Tesselationleistung verbessert werden. Den richtigen Weg hat AMD beim Stromverbrauch eingeschlagen. Für Stromsparfüchse ist die HD 6850 sehr empfehlenswert…”

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 5 Stimmen)
AMD ATI Radeon HD6850 vs. nVidia GeForce GTX460 - Duell der Mittelklasse, 4.8 out of 5 based on 5 ratings

Tags:
Kategorie: Hardwaretests

13 Kommentare:

  1. Hey,

    Ich finde die GTX460 auch sehr gut und werde mir bald eine Gigabyte GTX460 OC 1GB holen :D . Davor brauch ich aber noch ein neues Netzteil.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  2. persönlich würde mich mal der leistungsunterschied zwischen GTX275/285 und GTx480 interessieren :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  3. @AMDPHENOM

    Mit OC Varianten von Grafikkarten haben wir eher die Erfahrungen gemacht, daß die Reklamationsquoten höher sind. Auch Kunden berichten darüber.

    Klar, man hat Garantie, aber es ist trotzdem jedes mal mit Stress verbunden.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  4. da kann ich Andy nur recht geben, OC varianten machen nur stress…warum hab ich nur ne Sparkle GTX275 OC? mist^^

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  5. man kann die karte auch einfach selber übertakten

    wenn ihr wollt kann ich ein kleines Overclocking howto für nvidia machen

    ihr bezahlt mehr geld für nicht bessere hardware als die normalen varianten.

    nur weil OC dran steht heisst es nicht das dort besserer speicher verbaut ist usw

    das ist einfach nur ein bios mit höheren taktraten und meistens ein etwas besserer kühler

    genau wie es ne phenom black edition gibt ^^ oder nen intel Xtreme ^^ multiplikator frei und sie hab die erfindung des jahrhunderts um leute zu veräppeln. nagut fürs overclocking ist ein offener multiplikator natürlich sehr nützlich aber als normalo pc user ? nene

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  6. “nur Stress” habe ich nicht geschrieben & nicht gemeint. Es fällt aber auf, dass solche Karten öfter Probleme machen …

    Wie Spezi schon sagt, prinzipiell kann man alle Karten übertakten. Ab einem bestimmten Punkt muss man dann aber verstärkt mit mehr oder weniger grossen Problemen rechnen.

    Vorteil bei OC-Varianten: Man hat Garantie.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  7. wenn man in den vorgegeben grenzen übertaktet ^^ ja wirklich es gibt grenzen die vom hersteller gesetzt werden, verliert man seine garantie auch nicht, sie bieten mitlerweile alle software dafür an, msi afterburner oder sapphire trixx oder oder oder oder :)

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  8. Das mit dem Garantieverlust beim übertakten wäre mal eininteressantes Thema. Die Hersteller handhaben das ja unterschiedlich.

    Oft muss man zum Übertakten von Graikkarten den Lüfter austauschen. Manche Hersteller erlauben das, andere nicht.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  9. Nun, gerade die GTX 460 ist so eine Sache, da kann ich leider aus eigener Erfahrung ein Lied von singen.
    Lief bei mir problemlos auf einem MSI P35-Neo, dann habe ich mir ein neues MB / CPU / RAM gegönnt und habe mir damit das bekannt Problem eingekauft, dass durch die Karte das System einfach einfriert (Bei mir war es nach der Installation der Treiber jedes Mal beim “Willkommen”-Bildschirm von Windows, teilweise soll es aber auch schon so weit gehen, dass der Rechner gar nicht mehr bootet). Leider konnte mir der (zugegeben freundliche, schnelle und kompetente) Support von Gigabyte nicht weiterhelfen und so musste ich die Karte jetzt doch einschicken und hoffe, dass sich das Problem beheben lässt.
    Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, auf eine HD6850 umzusteigen, aber den PhysX-Teil der Geforce will ich dann eigentlich doch nicht einfach weggeben, der bringt bei einigen Spielen ja durchaus einiges an Performance.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  10. @Jens:
    Ist das ein häufig auftretendes Problem? Wir haben da im Laden keine negativen Erfahrungen gemacht.

    Nur sehr selten kommt es vor, dass eine bestimmte Grafikkarte nicht auf einem Board laufen will, eine andere aber schon. Es scheint also ab und zu “ungünstige” Kombinationen aus MB & GraKa zu geben …

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  11. Ich scheine zumindest nicht alleine mit dem Problem zu sein, im Nvidia-Form gibt es dazu einige Threads, z.B. http://forums.nvidia.com/index.php?showtopic=176132

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  12. hi@all
    habe mir die gigabyte gtx460 gekauft und hatte auch das freezproblem.ab zum kollege,lief einwandfrei.support(wie schon gesagt)schnell und freundlich aber nicht hilfreich.im internet gelesen das hauptsächlich mainboards mit 790x chipsatz dieses problem haben.da ich auch so eins besitze wieder hoffnung.lange rede kurzer sinn,im bios(ctrl-f1,für erweiterte optionen)advance chipset,dort pci-e optionen und alles disable.sither keinen einzigen freez mehr.bin supi zufrieden mit der karte(und das als amd-ati jünger)hoffe hilft bei euch auch,gruss

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  13. @mosti:

    Danke für den Tipp, da werden sich bestimmt einige freuen! :)

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)