Archiv für den Monat Februar, 2012

Wenn ein Produktingenieur was vergisst…

Mittwoch, Februar 29th, 2012

… dann müsse kreative Köpfe das Problem lösen.

So auch scheinbar bei diesem WLAN-Accesspoint der Firma Edimax:

Schalter am Geraet vergessen Edimax Accesspoint dann kommt der eben ins Kabel 1
(draufklicken zum Vergrößern)

Klein, simpel, funktional.
Und: ohne Powerschalter.

Dieser Schalter scheint den Verantwortlichen aber wichtig zu sein. Vielleicht muss auch irgendeine gesetzliche Bestimmung erfüllt werden, oder auch ein Richtlinie für irgendein Siegel wie zB “Der Blaue Engel”. Möglicherweise hat das Nichtvorhandensein einer Abschaltmöglichkeit auch in irgendeinem Vergleichstest zur Abwertung geführt, wer weiß…

Was auch immer der Grund sein mag, offensichtlich musste noch eine Möglichkeit gefunden werden, das Gerät auszuschalten. Also dachte sich wohl ein kreativer Kopf:
“Machen wir dat Ding doch ins Kabel!”

Schalter am Geraet vergessen Edimax Accesspoint dann kommt der eben ins Kabel 2Schalter am Geraet vergessen Edimax Accesspoint dann kommt der eben ins Kabel 3
(draufklicken zum Vergrößern)

Auch hier gilt wieder: Klein, simpel, funktional.

(Und für nen Blogeintrag hat es auch noch gereicht ;) )

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

Programmabsturz im Aero Design

Mittwoch, Februar 29th, 2012

Im LCW Low Carb Shop (und teilweise auch im Computerladen) benutzen wir zur Zeit das E-Mail Programm “Amicron Mailoffice“. Wie auch die Warenwirtschaft “Amicron Faktura” ist es für den Preis ein brauchbares Programm, was bei mehreren Benutzern und speziellen Wünschen dann aber an seine Grenzen stösst und oft seltsame Fehlermeldungen produziert.

Heute hatte ich eine besonders schöne Fehlermeldung im Aerodesign und in einem trapezförmigen Fenster (ohne Kantenglättung). Auch die Fehlerbeschreibung war wieder sehr hilfreich:

AMICRON Mailoffice Fehlermeldung

Programm im Taskmanager gekillt. Gehofft dass dadurch nichts zerschossen wird. Wieder neu gestartet. Funktioniert :-) !

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 2 Stimmen)

Man kann es ja mal versuchen!

Dienstag, Februar 28th, 2012

Ein Kunde kam mit einem bei uns erworbenen Notebook zu uns. “Ist kaputt, geht gar nicht mehr” war die Fehlerbeschreibung … und natürlich fielen die allseits beliebten Sätze “Ich hab Garantie!” und “Ich hab nichts gemacht!”.

Nun denn.

Da vom Gerät ein recht eindeutiger Alkoholgeruch ausging, kam ich nicht umhin, einfach mal die Tastatur abzuschrauben – und siehe da:

versuchte RMA 2 klebrige stinkende fluessigkeitsreste inklammernbier unter der Tastatur
(draufklicken zum Vergrößern)

Es kamen eklige, stinkende und klebrige (Bier?) Getränkereste zum Vorschein. Da mich dann nur noch zwei weitere Schrauben vom Mainboard trennten, konnte ich nicht widerstehen – und noch ein Volltreffer:

versuchte RMA 1 durchgebrannter Chip auf notebookplatine
(draufklicken zum Vergrößern)

Da hat es wohl den einen oder anderen Chip gegrillt.

Ende vom Lied: Keine Gewährleistung und auch keine Garantie. Wir haben dem Kunden dann ein (durchaus faires) Angebot zum Tausch des Mainboards gemacht – bisher ohne Reaktion.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (Aus 5 Stimmen)

Auch Kabel können die Fehlerursache sein!

Montag, Februar 27th, 2012

Immer wieder kommt es vor, dass ich auf die Frage des Kunden “Was könnte den kaputt sein?” auch Anschluss- oder Verbindungskabel aufzähle und daraufhin ungläubig angeschaut werde.
Die Reaktion seitens des Kunden ist dann meist “Aber so ein Kabel geht doch nicht von allein kaputt … und bis jetzt hat es ja funktioniert!”.

Aber: Gerade bei billigen günstigen Komponenten sind die mitgelieferten Kabel qualitativ meist nicht allzu hochwertig. Wenn dann noch ein wenig mechanische Belastung oder Hitze dazukommt, ist der Ausfall vorprogrammiert, so auch heute wieder:

High-Quality-S-ATA-Kabel oder eben nicht
(draufklicken zum Vergrößern)

Wo der Computer des Kunden vorher zu unterschiedlichsten Zeiten neustartete oder stehenblieb, war nach dem Tausch des S-ATA Kabels “nur” noch ein absolut fehlerfreier Betrieb zu beobachten. Reparaturkosten: 2,99€ (Kabel) + 5,-€ (Arbeit) = 7,99€
Der Kunde bedankte sich überschwänglich und hocherfreut über die schnelle Reparatur, indem er bei gegebenen 15,-€ “Danke, stimmt so.” sagte… :)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 3 Stimmen)

Gar nicht mal so schlecht

Samstag, Februar 25th, 2012

Es gibt im Computerbereich so einige Dinge, die ich einfach nicht mag. Bei Notebooks speziell sind das zum einen die furchtbar lahmen und fummeligen Netbooks mit Atom Prozessoren, zum anderen die meisten Notebooks diverser Marken wie Ac.., AS.., ME…, Fu… usw.

Heute ist es aber irgendwie anders. Links ein Lenovo IdeaPad S10, recht ein FSC Lifebook S7110. Bei beiden soll Windows XP neu installiert werden. Bei beiden funktioniert das auch problemlos. Die Herstellerseiten bieten alle Treiber zum schnellen Download an, die Geräte sind relativ flink, die Lüfter touren nicht bei jeder Mausbewegung hoch!

Das Lenovo Netbook ist übrigens ein gutes Stück schneller!

Lenovo Netbook vs FSC Notebook

Weiter links (nicht im Bild zu sehen) steht übrigens ein FSC AMD-Turion Consumernotebook, was seit gestern mit einer Windowsinstallation + Updates kämpft und für eine rauschige Soundkulisse in der Werkstatt sorgt!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 3 Stimmen)

Adapter an Adapter an Adapter …

Samstag, Februar 25th, 2012

Wenn ein Kunde unbedingt wissen will, ob der Mini-HDMI Anschluss seiner Grafikkarte funktioniert, man aber gerade kein passendes Kabel zur Hand hat, muss man manchmal … unkonventionelle Wege gehen:

Adapter an Adapter an Adapter an einer GTX 580
(draufklicken zum Vergrößern)

Dann schnappt man sich eben einen Mini-HDMI auf HDMI Adapter, in den man einen HDMI auf DVI Adapter steckt, woran dann schließlich (im Bild nicht komplett sichtbar) ein DVI auf HDMI Kabel angeschlossen wird. Flugs die ganze Konstruktion auf der einen Seite in die GTX 580 und auf der anderen Seite an den 26″ Samsung FullHD Monitor gesteckt, et voilà: es erscheint ein Bild auf dem Display & der Kunde ist glücklich.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 3 Stimmen)

Haufenweise Computerreparaturen

Dienstag, Februar 21st, 2012

Der Werkstatttisch ist momentan randvoll mit Computern und Notebooks, die irgendein Problem haben. Die Palette reicht von Aufrüstungen über defekte Hardware bis hin zu Viren. Es ist wirklich alles dabei!

Chaos in der Computerladen Werkstatt

Alos nicht wundern, wenn mal keiner ans Telefon geht und die Aufträge etwas länger als sonst dauern!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.2/5 (Aus 6 Stimmen)

Geplatzte Kondensatoren auf Mainboard

Dienstag, Februar 14th, 2012

In den letzten Monaten wurde es um das Thema “geplatzte Kondensatoren auf Mainboard” relativ ruhig. Hin und wieder hatten wir einen Fall, der aber nicht besonders erwähnenswert war, da meist nur ein Kondensator betroffen war.
Heute kam aber endlich wieder einmal ein besonders “schöner” Fall rein:

MB geplatzte Kondensatoren Bild 1
MB geplatzte Kondensatoren Bild 2

Das System lief schon lange Zeit recht instabil – nun war die Schmerzgrenze wohl endgültig erreicht und der Kunde brachte seinen Computer zu uns.

Da es sich um einen alten Celeron Socket478 mit nur 512 MB DDR-RAM handelte, haben wir (und der Kunde) uns in diesem Fall für ein komplett neues Innenleben bestehend aus AMD Sempron, ASROCK Board und 2 GB DDR3 RAM entschieden.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

Footsteps

Dienstag, Februar 14th, 2012

Mist.
Tauwetter.
Zwei mal durch die Werkstatt gelaufen und es sieht aus wie Sau!

Fussspuren

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 2 Stimmen)

Unsere Werkstatt – SSD

Samstag, Februar 11th, 2012

In unseren Gebrauchtbeständen fand sich vor rund einem halben Jahr eine winzige und lahme SSD – die 32 GB Mtron 3500 (Mobi). Die Datenübertragungsraten sind mit ca. 120 MB/Sek für eine SSD eher bescheiden. Ein Verkauf lohnte sich auch nicht so richtig. Daher entschieden wir uns, diese SSD als Test-Festplatte in der Werkstatt zu benutzen. So eine SSD hat vor allem den Vorteil, dass man sie mal schnell ranhängen kann, ohne sich viel Gedanken um Kühlung und mechanische Belastung zu machen!

Seitdem hat sie an verschiedenen Kundenrechnern die verschiedensten Betriebsysteminstallation erlebt. Wir sagen “Danke Mobi!” :-)

SSD in der A HCT Computer Werkstatt

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

Unsere Preisliste für die stundenbasierte Abrechnung:

Mittwoch, Februar 8th, 2012

Ich habe soeben per Mail einen Vorschlag für unsere neue Servicepreisliste bekommen:

#############
Stundenkosten:
40,- €
65,- € Wenn Sie zusehen möchten.
85,- € Wenn Sie zusehen möchten und dabei Fragen stellen.
100,- € Wenn Sie mithelfen.
140,- € Wenn Sie vorher schon versucht haben, es selbst zu reparieren.
200,- € Wenn “ein Freund, der alles über Computer weiß” versucht hat es zu reparieren.
#############

Ich muss zugeben, dass mir die Idee grundsätzlich gefällt. (Besonders die letzten beiden Punkte ;) ) – Allerdings wird diese Preisliste wohl bei unseren Kunden keine Zustimmung finden, da ich allzuhäufig den Höchstsatz geltend machen könnte bzw müsste.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 6 Stimmen)

Achso…

Freitag, Februar 3rd, 2012

… alles Gute zum Geburtstag, Nico! ;)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 3 Stimmen)