Wagner - Bäder und Wärme

ASRock und Support

Geschrieben am 27. März 2012 von Praktikant

Das ASRock X79 Etreme4 Mainboard. Optisch und vom Platinenlayout her völlig in Ordnung. Die RAM-Bänke sind weit genug vom Sockel entfernt damit auch größere CPU-Kühler ihren Platz finden. Alles wunderbar. Einziges Problem: Die Boards sind dank X79 Chipset für Core i7 Cpus geeignet -> JEIN!

i7-3820

 

Kaum wurde hier abgebildeter Intel Core i7-3820 in den Sockel gesetzt, wollte das Board nicht durch den POST laufen und warf via verbauter “Dr.Diagnose” LED den Fehlercode “FA” aus. Nach kurzer Recherche stellte sich heraus, dass eben jener Fehler bei einigen i7-3820 CPUs angezeigt wird wenn die CPU nicht erkannt wird. Na toll: Eine i7 CPU auf einem dafür vorgesehenem Board nicht erkannt… soso =D

Anfrage an ASRock: Fehler ist bekannt. Dem Kunden wird ein neuer BIOS-EEPROM zugesandt. Zum “selbst tauschen”… Die Garantie geht dabei nicht verloren aber: Nicht alle sind derart versiert als dass sie sich so etwas trauen würden. Denke ich. Ich warte nun schon auf die Kunden die mit ihren Boards zu uns kommen und einem Briefumschlag in der Hand in dem der kleine EEPROM Baustein liegt. Es bleibt spannend.

 

-Update: Aus zuverlässiger Quelle erhielten wir die Info, dass scheinbar auch Boards anderer Marken betroffen sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)
ASRock und Support, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Tags:
Kategorie: Hardwaretests

4 Kommentare:

  1. Man muss immerhin sagen, dass der ASRock-Support in sehr kurzer Zeit auf die Anfrage unsererseits reagiert hat!
    Weitere Informationen zu dem Problem gibt es zB dort: http://www.pctreiber.net/forum/intel_mainboards/wichtige_infos_asrock_x79_boards_core_i7_3820_und_fehlercode_af_15581.0.html

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  2. ASRock … :sick:

    Besser als das EEPROM selber zu tauschen:
    Komplettes Board zurückschicken. Und die Arbeitszeiten für den Ein- und Ausbau des Boards und die Fehlersuche als Schadensersatz wegen Nichterfüllung des Kaufvertrages zu den üblichen Stundensätzen in Rechnung stellen. Sonst lernen die es nicht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +1 (aus 1 Stimme)
  3. Wie als Update geschrieben:
    Nicht nur ASRock ist betroffen, es scheint sogar eher ein Intel-Problem zu sein… (nichts genaues weiß man nicht) ..und hätte ich das Mainboard einen Tag später bestellen wollen, hätte ich es auch nicht mehr bekommen – denn: meine Großhändler haben den Abverkauf der betroffenen Produkte gestoppt und warten jetzt auf Fehlerbereinigte Ware seitens der Hersteller…

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  4. Welche Marken sind das denn konkret, die von diesem Fehler betroffen sind?
    Das sind doch bestimmt mal wieder die allseits bekannten “üblichen Verdächtigen”!?
    Als Kunde hätte ich ja keinen Bock darauf, mich mit so einem (ungetesteten!) Sch*** herumzuschlagen! :sick:

    Auf meinem Motherboard (Fujitsu D2912-A1) steckte bereits vor einem Jahr ein Core i7 (Chipsatz Intel Q57 vPro).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)