pixel7

Mist, schon wieder wurde die Mastercard ausgesetzt

Geschrieben am 27. Februar 2013 von Andy

Meine Kreditkarte hat es nicht leicht – ständig wird sie ausgesetzt, dabei mag ich sie doch so!

Leider ist die angegebene Telefonnummer vorübergehend nicht erreichbar. Auch die allgemeine Anrede „Sehr geehrter Mastercard-Kunde, sehr geehrte Mastercard-Kundin,“ sollte einem zu denken geben.

Ich hoffe doch, von euch fällt niemand mehr auf solche E-Mails rein!

E-Mail siehe Bild:

Mastercard ausgesetzt

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 1 Stimme)
Mist, schon wieder wurde die Mastercard ausgesetzt, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kategorie: Fundstücke

5 Kommentare:

  1. Den mist hab ich auch andauernd im postfach aber nur gut meine kreditkarte kann net ausgesetzt werden, hab ja keine :-D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  2. Das Schlimme ist ja, dass es diese Mails nicht geben würde, wenn nicht hin und wieder jemand auf diese Tricks reinfallen würde. Ich muss sagen, dass ich bei solchen Dingen immer sehr vorsichtig bin und auch nicht immer alles glaube und es meistens direkt in die Tonne schmeiße. In den letzten Monaten werden diese Mails jedoch in Schrift und Aussehen immer besser und da kann man schon mal auf den Leim gehen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  3. Es nervt schon etwas, solche Mails habe ich auch ständig im Postfach.
    Ich bekomme manchmal auch erst ein Schreck, da ich selber eine Schwarze Mastercard habe. wenn man die Mail dann durchliest und seinen verstand einschaltet, kann es nur wieder mal so sein, dass man hier die Daten der Kreditkarte abgreifen will.
    Das schlimme scheint aber zu sein, dass es immer noch Leute gibt, die darauf reinfallen und brav und treu auf Links klicken und ihre Daten eingeben.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  4. Ja es ist schon faszinierend was mir schon alles für Karten gesperrt wurden, dabei habe ich keine einzige davon bestellt oder beantragt oder so was ähnliches.

    Letzte Woche hatte ich mal wieder eine Zahlungserinnerung über eine Summe von 421,67€ + 11€ Mahngebühren in meinem E-Mails , so richtig schön formlos, ohne Quellenangabe, Rechnungsadresse, Firmenangabe etc. aber mit einer Drohung das ein Anwalt eingeschaltet werden sollte.
    So eine stümperhafte Pishing Mail habe ich noch nicht gesehen, es gab ja noch nicht mal ein Referenzkonto. Also Leute so macht beschissen werden einfach keinen Spaß. :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)
  5. Stimmt, den Mist bekommen ich auch ständig und muss mich mit diesem Müll im Postfach rumärgern. Am Anfang habe ich auch immer einen Schreck bekommen und dachte, dass es Probleme mit meiner Schwarzen Mastercard gibt. Aber nu falle ich nicht mehr auf solchen Mist herein und es nervt nur noch. http://www.ahct.de/blog/wp-content/plugins/smilies-themer/adiumicons/sick.png

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: 0 (aus 0 Stimmen)