Archiv für die Kategorie 'Apple'

iOS7 – Ich riskiere es einfach mal

Donnerstag, September 19th, 2013

Eigentlich wollte ich mit dem iPhoneupdate noch ein paar Tage und Berichte abwarten, die Neugier war dann aber doch zu groß, nachdem ein Kunde mit der 7er Version im Laden stand und ein paar Fragen dazu hatte (“Wie schliesse ich Programme im Hintergrund?” => “Nach oben wegwischen!”).

Ich riskiere es jetzt einfach mal und installiere eine “Punkt Null Version”.

iOS7 Update

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 4 Stimmen)

Karten in iOS6

Freitag, September 21st, 2012

Die neue Karten-App in Apples iOS6 steht zur Zeit heftig in der Kritik. Zu Recht, wie ein kleiner Selbstversuch zeigte.

Aufgabe: “Bringe mich von zu Hause zur Arbeit”.

Zwar klappte die Sprachsteuerung per Siri sehr gut, nur war die vorgeschlagene Route … naja … sagen wir mal “nicht ganz optimal”:

Karten in iOS6

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 2 Stimmen)

Staubige RAM Aufrüstung beim iMac

Dienstag, August 7th, 2012

Arbeitsspeicher ist auch das einzige, was man an einem iMac mit wenigen Handgriffen selbst aufrüsten kann.. Die 4 GB RAM in meinem gebrauchten 2009er Model waren mir doch etwas wenig. An vielen Stellen wurde das Arbeiten auf mehreren Desktops etwas zähflüssig. Da passte es jetzt ganz gut, das zwei gebrauchte DDR3 2GB Notebook RAMs für einen schmalen Taler reinkamen (ok, hätten neu auch nur rund 20 Taler das Stück gekostet…).

Nach dem öffnen der Klappe ergab sich dann ein bekanntes Bild: STAUBALARM!

Staubige RAM Aufrüstung am iMAc

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Bisheriges Fazit nach einer Woche “New iPad”:

Samstag, März 24th, 2012

Eine Woche konnte ich nun Erfahrungen mit dem “New iPad / iPad 3” machen. Hier meine persönlichen ersten Eindrücke von dem Gerät:

The New iPad

Positiv:

  • Das Retinadisplay ist der Hammer! Ich möchte nie wieder ein Schlechteres! Habe meine Fotos der Spiegelreflexkamera noch NIE in so einer Qualität gesehen. Weder auf einem Monitor noch als Printabzug.
  • Das Neue ist an manchen Stellen etwas flinker, hauptsächlich, da es doppelt so viel RAM hat. Vor allem beim Surfen mit Safari und mehreren Tabs fällt das positiv auf.
  • Die besseren Kameras. Man braucht sie zwar selten, aber z.b. beim rumspielen mit Video-Apps oder bei Schnappschüssen ist das schon ein Vorteil gegenüber dem iPad 2 (welches echt schlechte Cams hatte ….)

Neutral:

  • Die Verarbeitungsqualität, Apple halt. Alles andere wäre nicht akzeptabel.
  • Datenübertragung falls man von einem alten iPad upgradet. Auch “Apple halt”.
  • Kompatibel. Altes “Zubehör” passt weiterhin (Hardware und Software). Auch das ist man vom Apfel ja gewohnt.

Negativ:

  • Ist etwas schwerer. Merkt man nach kurzer Zeit aber nur, wenn man es direkt mit dem Vorgänger vergleicht.
  • Lädt länger und gefühlt hält der Akku nicht ganz so lange. Letzteres kann sich aber noch ändern. Beim iPhone 4s hat das iOS Update die Akkulaufzeit bei mir fast verdoppelt!
  • Wird wärmer. Das stört mich persönlich am meisten, da man ein Tablet i.d.R. ziemlich dicht bei sich hat.

Da die alten Geräte gebraucht für einen guten Preis verkäuflich sind, kann sich ein Upgrade von einem alten iPad durchaus lohnen. Man hat dadurch zwei entscheidenen Vorteile: Zum einen gibt es das tolle Retinadisplay, zum anderen hat man ein Neugerät mit neuer Garantie. Die restlichen Verbesserungen sind eher Nebensache.

Update:
Zwei Kleinigkeiten sind mir noch negativ aufgefallen:

  • Der Helligkeitssensor reagiert nicht mehr so gut. Am Abend ist zu hell, am Tage ist es zu dunkel. Ich muss da ab und zu mal nachregeln. Vielleicht liegt das aber auch am neuen Retinadisplay.
  • Der Lagesensor ist empfindlicher. Wenn man z.B. im Hochformat liest, dann springt das Format bei leichtem wacheln eher um.
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 5 Stimmen)

Mac OS Installationsfrage

Mittwoch, März 7th, 2012

Die Anzahl an Apple Hard- oder Softwareproblemen ist bei uns winzig im Vergleich zu Windows PCs. Das liegt natürlich am deutlich geringeren Marktanteil. Ein weiterer Gund ist sicherlich auch, dass es weniger Probleme mit Hard und Software gibt. Wenn aber mal ein Hardwareproblem auftritt, dann gleich richtig!

Gestern kam ein MacMini Server rein, der nicht mehr startete. Der eingebaute Selbsttest blieb beim Festplattencheck hängen und man hörte auch ganz leise die bekannten Klickgeräusche. Der Ausbau der Platten war etwas komplziert, aber machbar. Der Festplattentest ergab dann auch massive Fehler auf BEIDEN Platten.

Mac Mini Server zerlegt
Mac Mini Server HDD1Mac Mini Server HDD2

Der Kunde hatte vorher Snow Leopard drauf. Also griff ich zu meinem USB Stick vom 2010er MacBook Air und wollte mit der Installation beginnen. Leider klappt das nicht. Die Meldung “Mac OS X kann auf diesem Computer nicht installiert werden” erscheint.

Kann es sein, dass bei Apple die mitgelieferten CDs / Sticks nur mit dem einen Gerät funktionieren. Also wie bei den angepassten Recovery CDs in der Windowswelt? Oder weiß jemand, ob man auf einem MacMini SERVER zwingend das Serverbetriebssystem installieren muss?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

We have something you really have to see. And touch.

Mittwoch, März 7th, 2012

Heute Abend um 19 Uhr beginnt die Apple Präsentation (Keynote) unter dem Motto “We have something you really have to see. And touch.”!

Sehr wahrscheinlich wird ein neues Tablet (iPad3/HD) vorgestellt. Auch Gerüchte um neue AppleTVs und den Apple Fernseher gibt es.
Wie immer gilt: Nix genaues weiß man noch nicht ….

Für den geknechteten, unterdrückten, entmündigten, verblendeten, abgezockten Apple Fanboy ist das ein großartiges Ereignis, was z.B. hier live verfolgt werden kann:

Link
http://www.apfeltalk.de/live/

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (Aus 4 Stimmen)

iPad3 Features

Freitag, März 2nd, 2012

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 2.5/5 (Aus 4 Stimmen)

Ei ei .. Mac

Montag, Januar 30th, 2012

Facebookleser wissen es ja bereits, hier aber auch nochmal für alle Blogleser:

Privat habe ich mal einen grossen Schritt gewagt: Mein High-End-Super-Duper-PC ist einem iMac gewichen! Ich habe momentan eh soviel zu tun, dass ich kaum noch zum zocken komme.

Windows 7 und Battlefield 3 sind aber trotzdem auch schon drauf. Naja, zum “Mal eine Runde zocken” wird es hoffentlich reichen…

Falls ihr wollt, dann kann ich ja über die ersten Erfahrungen berichten (ich frage ja nur, weil es ja soviel Applehasser gibt …).

P.S.
Ein Mega-Nachteil: es gibt kein BlogDesk. Das hier habe ich im BackEnd geschrieben ….

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 5 Stimmen)

Jailbreak Apple TV und XBMC

Donnerstag, Januar 27th, 2011

AppleTV” ist ein kleiner, schöner, lautloser und relativ günstiger Netzwerk-Mediaplayer. Da er von der Firma mit dem Apfel kommt, läuft natürlich nichts anderes darauf und man ist an iTunes gefesselt. Vorgestern laß ich aber diverse News in denen stand, dass es jetzt auch möglich ist, sehr einfach alternative Software auf die kleine Box zu spielen! Nach dem “Freischalten” (Jailbreak) der Box kann man nun auch das beste Mediacenter der Welt “XBMC” aufspielen. Also habe ich mir so ein Teil zugelegt – die inklusiv Fernbedienung wollte ich sowieso *gg*.

Vor dem modifizieren der Box habe ich mir das System im Originalzustand angesehen. Wie nicht anders zu erwarten lief alles sofort problemlos. Als ran ans knacken …

(mehr…)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.4/5 (Aus 5 Stimmen)

Zum Glück ist USB Standard

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Es gibt ja nur 5 (oder mehr?) Standard USB-Anschlüsse für Endgeräte. Drei davon treten besonders häufig auf: Der bekannte “Große” z.B. an Drucker, der “Mini” meist an Fotoapparaten & 2.5″ USB Platten und der “Micro” an vielen Handys.

Das neue Apple TV2 hat einen solchen “Micro-USB”, mein HTC HD2 Fon auch. Irgendwie sieht das aber trotzdem seltsam aus:

Apple TV2 und HTC HD2 USB Anschluss

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (Aus 4 Stimmen)

Überschrift

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Lol! Soeben habe ich ein neues Wort gelernt: “Appleleptiker

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

Mini MacBook Air oder Nokia Handy?

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Erste Informationen (oder Gerüchte?) um das neue Smartphone-Flagschiff “N9” von Nokia sind zu finden. Die Ausstattung mit einem Intel Atom 1.2 GHz Prozessor, 1 GB ROM, 768 MB RAM und 64 GB Flash erinnert eher an ein Netbook. Auch das schwarz-silberne Design mit Tastatur ähnelt einem MacBook Air:

nokia smartphone mit intel atom cpu

Es sieht zumindest interessant aus. Bleibt die Frage, was das Betriebssystem “Meego” leistet …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.2/5 (Aus 5 Stimmen)