Weil Frankfurt so groß ist…

Freitag, Juli 26th, 2013

… da teilt man es ein.

In Frankfurt an der Oder und Frankfurt am Main.

Dieser schöne Spruch kam mir heute morgen wieder in den Sinn, als ich in meinem Posteingang folgende E-Mail-Anfrage entdeckte:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wir bitten Sie um einen kostenlosen Kostenvoranschlag für IT – Dienstleistungen für unser Büro in Frankfurt.
Unser Büro hat 8 PCs und einen Server sowie zwei Kopierer mit Drucker und Scanfunktion. [...]

Soweit, so gewöhnlich.
Aaaaaaaber: der “Haken” lauerte in der Firmenanschrift:

60311 Frankfurt a. M.

Ich antwortete dann folgendes:

Sehr geehrter Herr ***,
gerne lasse ich Ihnen ein entsprechendes Angebot zukommen - allerdings werden Sie die hohen Anfahrtskosten wohl abschrecken.
Unsere Firma sitzt nämlich _nicht_ in Frankfurt am Main, sondern im beschaulichen Frankfurt (Oder). Das sind je Anfahrt rund 650km je einfache Strecke und damit wohl ausserhalb Ihres Bezahlwillens...
Ich wünsche Ihnen dennoch ein schönes Wochenende und verbleibe
mit freundlichem Gruß, [...]

Mal schauen, ob darauf noch eine Reaktion kommt…

UPDATE:

Ja, der Kunde hat tatsächlich nochmal geantwortet:

ok Danke... wenn Sie mal nach Frankfurt am Main umziehen....sprechen wir nochmals darüber...
Schönes Wochenende!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 8 Stimmen)

Und wieder hat die gute Stadt Frankfurt (Oder) zugeschlagen

Freitag, Juni 10th, 2011

Es ist wiedermal an der Zeit das Budget für diesen Monat zu erreichen und die Lindenstraße zu kontrollieren. Da es hier öfters Falschparker gibt und diese meistens noch genau in der Lindenstraße wohnen, lässt es sich nicht vermeiden in der “Parkuhrenzone” zu parken, weil wieder nirgend woanders ein Parkplatz frei ist.

Das gute Ordnungsamt
(draufklicken zum Vergrößern)

Das war auch der Grund für den heutigen Tag, die ganze Straße entlang Knöllchen zu verteilen. Die Meisten würden sagen: “Ach 15€ sind eh nicht viel.” aber schade ist es trotzdem, gerade bei den aktuell hohen Spritpreisen, die manchmal nicht so viel Spielraum lassen.

Dennoch ein schönes Wochenende ;) .

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.1/5 (Aus 8 Stimmen)

Die Oder Groovt – Party in Frankfurt (Oder)

Mittwoch, Oktober 13th, 2010

Unter diesem Motto findet am 18. Dezember 2010 in Frankfurt (Oder) die grösste House und Club – XMas Party in den neuen Bundesländern statt!

eintrittskarte die oder groovt
jetzt Karten sichern…

* Die grösste House und Techno – XMas Party in den neuen Bundesländern!
* Party auf 3.000 m²
* Einlass: 19.00Uhr | Beginn 21.00Uhr | Ende 05.00Uhr
* sechs Bier- und Coktailbars
* Überdachter und beheizter Freiluft – Raucherbereich
* 400 Parkplätze
* 300m bis zu den öffentlichen Verkehrsmitteln
* direkte Verbindung zum Bahnhof
* heiße Gogo´s
* geiler Ton und super Lichttechnik
* die DJ Show der Superlative

Eintrittskarten können auch bei uns im Computerladen für 28.50€ erworben werden!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (Aus 3 Stimmen)

Absperrlinie fast fertig

Dienstag, Juli 13th, 2010

Entweder liest die Stadt Frankfurt (Oder) im Blog mit oder es ist Zufall: Wie auch immer -gegen 8 Uhr heute Morgen erblickte ich diesen wundervollen (halben) Anblick:

Die Sperrlinie macht Fortschritte

Update: Ca. eine Stunde später wurde die andere Hälfte gezogen. Es hat rund 5 Minuten gedauert ….

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Stadt Frankfurt (Oder): Fortschritte bei der Lagerzufahrt

Montag, Juli 12th, 2010

Vor kurzem berichteten wir über den “Spaß” mit der Stadtverwaltung & co. Vor 3 Wochen hat sich endlich was getan: uns wurde das anbringen einer Sperrlinie zugesagt!!!! Zumindest auf dem Papier (bzw. per E-Mail). Nach nur 2 weiteren Wochen kam der erste großartige Schritt: Es wurden zwei Kegel aufgestellt:

fortschritte bei der low carb world lager zufahrt

Allerdings hält sich niemand dran und jeden Tag stehen sie zusammengeschoben woanders …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.0/5 (Aus 1 Stimme)

Danke Stadt Frankfurt (Oder) – Warenanlieferung mit Hindernissen

Samstag, Juni 12th, 2010

Seit Monaten gibt es mehrmals pro Woche ein Problem: Wir erhalten Warenlieferungen und der LKW oder Kleintransporter blockiert die Straßenbahn, da er in der zweiten Reihe halten muss. Ähnliches gilt auch für die Abholung von Paketen:

IMAG0381 IMAG0372

IMAG0378

Normalerweise ist zum Lagereingang hin eine Einfahrt, die nicht durch PKW zugeparkt werden dürfte. Ein Transporter könnte also problemlos die kleine Seitengasse bis zu Lagertür hoch fahren. Leider sind die Bordsteinkanten in der gesamten Lindenstrasse etwas eigenartig, so daß man nicht wirklich von einer “abgesenkten Borsteinkante” sprechen kann. Auch ist nichts ausgeschildert oder markiert. Die Folge: ständig stehen Autos vor diesen Einfahrten. Zugegeben – auch ich habe jahrelang diese kleinen Seitengassen in der Lindenstrasse nicht wahrgenommen und auch so geparkt. Wir machen den PKW Besitzern daher auch gar keinen Vorwurf!

Ebenfalls seit Monaten versuchen wir nun die Stadt Frankfurt (Oder) dazu zu bewegen, wenigstens eine Sperrfläche vor die Einfahrt zu zeichnen, in der Hoffnung, daß zumindest am Tage zu 50% diese Einfahrt frei bleibt. Bisher erfolglos! Die Begründungen aus dem Amt sind lächerlich und typisch Beamter:

  • Da ist doch eine abgesenkte Bordsteinkante und eine Ausfahrt – also darf da sowieso keiner parken. Ist doch eindeutig und lernt jeder in der Fahrschule!”
  • So eine Sperrlinie ist nur eine Ergänzung zu Parkverbotsschildern x Meter davor und dahinter und gilt einzeln nicht!”
  • Dafür ist dann die Verkehrsüberwachung zuständig (Politessen)!”
  • “Sie (bzw. die Lieferdienste) dürfen natürlich nicht in zweiter Reihe parken und die StraBa blockieren!!!!”

Solche Aussagen zeugen meiner Meinung nach von der völligen Inkompetenz Trägkeit der Ämter in der Stadt. Mit minimalem Zeit – und Kostenaufwand könnte man ein Problem einfach und schnell lösen!

Trotz beinahe täglicher (Weck)Anrufe in den Ämtern rührt sich NICHTS. Entweder geht erst gar keiner mehr ran oder es sind gerade alle Mitarbeiter beschäftigt, so daß frühstens in x Stunden ein Verkehrsüberwacher (Politesse) vorbeikommen kann, welche das Problem dann natürlich nicht löst sondern nur einen Strafzettel verteilt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Frankfurt spart Strom

Montag, Februar 1st, 2010

Scheinbar treiben die Kosten für den Winterdienst unser beschauliches Städtchen so sehr in den Ruin, dass jetzt rigoros an anderen Stellen gespart werden muss. Zumindest könnte man auf diesen Gedanken kommen, wenn man gerade bei uns in der Straße steht.

Frankfurt spart Strom 1

Ziemlich dunkel, so ganz ohne Straßenbeleuchtung.

Also: wer in Richtung Lindenstraße unterwegs ist, sollte vorher die ordnungsgemäße Funktion seiner Beleuchtungsanlage überprüfen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Ding-Dong

Mittwoch, September 2nd, 2009

Die Kirchturmuhr wurde übrigens mittlerweile tatsächlich repariert.

Knapp 2 Monate.. ..sportlich, sportlich. ;)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Die Turmuhr wird repariert

Dienstag, Juli 28th, 2009

Die Turmuhr der Gertraudkirche, welche ja vom Blitz getroffen wurde, wird heute scheinbar repariert. Zumindest stehen die Zeiger aktuell auf 12:00 Uhr. (Ist zwar nicht die korrekte Zeit, aber es zeigt doch zumindest, dass daran gearbeitet wird.)

Turmuhr wird repariert

Ich finde, eine Bearbeitungszeit von rund 4 Wochen für die Reparatur ist durchaus angemessen. Schließlich muss die Versicherung kontaktiert werden, entsprechende Angebote eingeholt und schlussendlich noch benötigte Ersatzteile bestellt werden.

Bleibt zu hoffen, dass ich mich heute zum Feierabend schon wieder auf den Glockenschlag verlassen kann. ;)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Wie spät isses?

Donnerstag, Juli 9th, 2009

Die Frage “Wie spät ist es?” lässt sich (sofern man vor der Tür steht) im Normalfall relativ schnell mit einem Blick zur Turmuhr der Gertraudkirche beantworten. Im Normalfall.
Seit dem Gewitter am Samstag jedoch liefert diese Uhr nur eine sehr unbefriedigende, da immer gleiche Antwort: Zehn Minuten vor Drei.

Folgen des Gewitters 1 die Uhr geht falschFolgen des Gewitters 2 lustige Haufen auf der Straße
(draufklicken zum Vergrößern)

Immer mal wieder bleibt diese Turmuhr stehen oder geht massiv falsch. Andere Kirchturmuhren hier in Frankfurt bleiben von solchen Totalausfällen seltsamerweise verschont. Ein Bekannter äusserte heute auf diese Aussage den Verdacht, dass alle anderen Uhren wohl noch ein richtiges Uhrwerk hätten, und die evangelische Kirchengemeinde wohl auf Digitalbetrieb umgestellt hätte. Wer weiß schon, woran es wirklich liegt – Tatsache ist: Es nervt!

Sei es nun, weil man die Parkuhr stellen möchte oder einfach nur aus Interesse: immer wieder wandert der Blick zur Uhr um dann dort für ein paar Sekunden verwirrt zu verharren.
Ich hoffe, dass die entsprechenden Verantwortlichen bereits einen entsprechenden Servicedienstleister kontaktiert haben, denn ich will nur sehr ungern noch länger auf die Turmuhr verzichten müssen.

Auf dem zweiten Bild sieht man die (zugegeben sehr kleinen) Auswirkungen der Monsunartigen Regenfälle auf die Lindenstraße. Der vom Wasser mitgenommene Schmutz sammelte sich an den Reifen der geparkten Autos, weswegen man noch bis Dienstag gut erkennen konnte, wo in der fraglichen Zeit Fahrzeuge geparkt waren und wo nicht… ;)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

RegionalRanking

Samstag, April 18th, 2009

Hier eine interessante und sehr ausführliche Statistik über viele Städte in Deutschland. Es werden zig Faktoren (Kaufkraft, Bildung, Schulden, Demografie, Straftaten …) verglichen.

Bei wenigen Punkten liegt FF ganz weit oben (KiTa, Bildung, gerinigste Verschuldung).

http://www.insm-regionalranking.de/2009_k_kreisfreie-stadt-frankfurt-ode.html

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)

Eine defekte Tatra KT4DM

Donnerstag, April 9th, 2009

Die SVF hat es schon nicht leicht. Nachdem bereits am Montag ein modernisierter Triebwagen vom Typ Tatra KT4DM auf der B87 einen Unfall erlitt und nun als Totalschaden gilt, war vorgestern ein weiterer Verlust zu beklagen.

Nur wenige Meter vom unserem Geschäft entfernt hielt die Strassenbahn an der Haltestelle – bis dahin nicht ungewöhnlich. Als sie jedoch Ihre Fahrt zur Endhaltestelle “Stadion” fortsetzen wollte, ertönte von den hinteren Achsen her plötzlich ein lautes metallisches Klacken. Nach ein paar erfolglosen Versuchen die Fahrt normal fortzusetzen, stand der Triebwagen dann fast direkt vor der Ladentür. Der Fahrer hatte die Leitstelle schon informiert und ein paar Minuten später stand der Gerätewagen der SVF vor der Strassenbahn. Die so hinzugekommenen technischen Mitarbeiter inspizierten kurz die hinteren Achsen und begannen anschließend die Strassenbahn zum Abschleppen vorzubereiten. Also: Stromabnehmer einziehen, Kupplung freilegen usw. Anschließend kam ein simples Stahlseil zum Einsatz, welches an der vorderen Kupplung der Strassenbahn, sowie an der hinteren Kupplung des LKW befestigt wurde.

Zwar ziemlich simpel, aber funktioniert!

Tatra KT4DM defekt vor AHCT (1)Tatra KT4DM defekt vor AHCT (2)
(draufklicken zum Vergrößern)

(mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (Aus 0 Stimmen)