Seltsame Fehlermeldung beim Installieren

Samstag, September 17th, 2011

Dieses etwas betagte Yakumo Notebook brachte ein Kunde zu uns, weil es nicht mehr starten wollte. Beim erkennen des DVD-Laufwerks blieb es stehen. Nach kurzer Fehlersuche stellten wir dann fest, dass es an einer defekten HDD lag (und nicht am opt. Laufwerk). Zum Glück haben wir noch ein paar wenige IDE Notebookplatten auf Lager.

Während der Windowsinstallation trat dann allerdings ein seltsamer Fehler auf:

Fehler bei der Geräteinstallation
Windows konnte das Installationsprogramm für Battery nicht laden. Setzen Sie sich mit dem Hardwarelieferanten in Verbindung.

Yakumo Notebook mit seltsamer Fehlermeldung beim Windowsinstallieren

Yakumo Notebook mit seltsamer Fehlermeldung beim Windowsinstallieren Bild 2

Diese Fehlermeldung kam während des Installationsprozesses mehrmals hintereinander. Ein paar Klicks auf <OK>, und es ging weiter …. ?!?

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.1/5 (Aus 7 Stimmen)

Für den Apple Fanboy

Montag, April 18th, 2011

Da es leider noch keine Unterwäsche von der Firma mit dem Apfel gibt, muss man sich halt mit anderen Produkten begnügen ;-).

Bei der Preisrecherche für ein Magsafe-Netzteil bin ich auf ein normales Akkuladegerät von Apple gestossen. Eigentlich benutze ich ja seit Jahren keine Akkus mehr. Für rund 30,- Euro (inkl. 6x AA-Akku) sah das Appleangebot interessant aus:

  • Batterieladegerät registriert, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist, und reduziert seinen Energieverbrauch automatisch auf 30 Milliwatt
  • Alle sechs Hochleistungsbatterien haben eine Lebensdauer von bis zu 10 Jahren
  • Es enthält das elegante, kompakte Ladegerät und sechs AA NiMH Hochleistungsbatterien

Also hab ich es mir gleich einmal bestellt. Es fühlt sich schoneinmal recht hochwertig an und sieht gut aus – Apple halt.

Apple Battery Charger
Apple Battery Charger

Mal sehen, ob ich mich wieder mit Akkus anfreunden kann …

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 6 Stimmen)

Hardware befestigen leicht gemacht

Freitag, April 8th, 2011

Wenn man seinen PC auch mal verschicken möchte, kann man auf Nummer sicher gehen und etwas Heisskleber verwenden.

leicht gemacht
(draufklicken zum Vergrößern)

Wie auch immer man auf so eine Idee kommt, ich kann es nicht nach vollziehen und “professional” ist das bestimmt nicht.

Das Gleiche wurde auch mit dem CPU Kühler und der Grafikkarte veranstaltet.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (Aus 7 Stimmen)

Kyocera FS-4020DN druckt im Duplex

Samstag, April 2nd, 2011

So, der neue Kyoceradrucker FS-4020DN ist nun im LCW Low Carb Shop installiert. Zum Testen haben wir mal schnell 25 Seiten im Duplexmodus (also beidseitig) bedruckt:

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 5 Stimmen)

Größer geht immer…

Freitag, April 1st, 2011

Nachdem wir gestern über unser neues Spielzeug, das SATA QuickPort Quattro, berichtet hatten, haben wir heute noch etwas besseres gefunden:

Das Sharkoon “SATA BigPort“.

big SATA BigPort-1
(draufklicken zum Vergrößern)

Artikeltext von Sharkoon:

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Mit dem SATA BigPort präsentieren wir DIE ultimative Lösung für Ihr Speicherproblem: Satte 32 SATA-Festplatten können in die Docking-Station der Superlative eingesetzt werden, was aktuell einer theoretischen Speicherkapazität von 96 Terabyte entspricht.
Verbunden wird der Datentanker über acht schnelle USB3.0- oder ebenso viele flotte eSATA-Schnittstellen, so dass jeweils vier Festplatten-Ports über eine Schnittstelle adressiert werden.
Vier 80-mm-Super-Silent-Lüfter und ein ausgeklügeltes Airstream-Optimization-System im Chassis des BigPort sorgen für eine leise und effektive Kühlung der eingesetzten Festplatten.
Zum einfachen Herausnehmen der einzelnen Festplatten verfügt jedes Dock über einen Split-Eject-Hebel.
Der BigPort eignet sich sowohl für 3,5″-SATA-Festplatten als auch für 2,5″-SATA-Festplatten oder –SSDs und ist damit ideal für High-End-Anwender und Hardware-Enthusiasten.

Eigenschaften:
• Ermöglicht den direkten Anschluss von zweiunddreißig SATA-Festplatten an Ihren PC
• Geeignet für 2,5″- und 3,5″-SATA-Festplatten
• Externe Schnittstellen: 8x USB3.0 und 8x eSATA
• Hochwertige Verarbeitung
• Unterstützte Betriebssysteme: Win XP/Vista/7 (32-bit und 64-bit)
• Abmessungen: 600 x 600 x 95 mm (L x B x H)
• Gewicht: 6279 g
Verpackungsinhalt:
• SATA BigPort
• Netzteil
• USB3.0-Kabel (Länge: 100 cm)
• eSATA-Kabel (Länge: 100 cm)
• Kurzanleitung

Quelle: http://www.sharkoon.com/?q=de/node/1859

Der Preis steht noch nicht fest, es wird aber demnächst verfügbar sein.

UPDATE:
Offensichtlich handelt es sich dabei um einen Aprilscherz von Sharkoon, die Artikeldetailseite ist mittlerweile auch schon wieder aus dem Netz verschwunden. Sollte sich jemand ernsthaft dafür interessieren, sind Rückmeldungen erwünscht – man müsste dann aber mit einem Kleinserienpreis von ca. 1000,- € / Stück rechnen…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (Aus 8 Stimmen)

Neues Spielzeug für die PC – Werkstatt

Donnerstag, März 31st, 2011

Der SATA QuickPort Quattro von Sharkoon ist eine USB3 / eSATA Docking-Station, in die bis zu 4 SATA-Festplatten eingesetzt werden können.

Wir haben die “Einfach-Variante” davon schon lange im Computerladen im Einsatz. Ständig ist irgendeine Festplatte zu überprüfen, zu kopieren, sicher zu löschen etc. … Oft auch mehrere gleichzeitig.
Ich habe die Hoffnung, dass mit USB3 auch mehrere solcher Aktionen parallel laufen werden.

Sharkoon SATA QuickPort Quattro

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.6/5 (Aus 5 Stimmen)

Endlich wieder PC-Basteln

Samstag, März 12th, 2011

Die letzten Tage/Wochen war ich wenig im Computerladen und hatte viel Bürokram zu erledigen. Heute kam ich endlich einmal wieder dazu, mir einen Kunden-PC vorzunehmen – man will ja nichts verlernen ;-) !

Ich erwählte ein Gerät, welches bei eBay ersteigert wurde. Beim einschalten aber passierte nichts weiter.

Das übliche Standardprogramm (Netzteil, VGA, RAM wechseln) brachte keine Besserung. Es blieben also Board und/oder CPU. Beim abnehmen des CPU-Kühlers kam mir dann der Prozessor entgegen. Er hatte sich wahrscheinlich beim Transport gelöst. Nachdem alles wieder korrekt montiert wurde, starte das System wieder.

recht ordentlicher ebay rechner bild1

recht ordentlicher ebay rechner bild2

Wenn das System wirklich nur 250,- Euro gekostet hat, dann hat der Kunde trotz dieser kleinen Panne ein gutes Geschäft gemacht!

(750W Nitrox Netzteil, Aerocool Tower, Gigabyte Board, GTX260, PhenomII 940, Zalman CPU Kühler, 4 GB RAM, 500 GB HDD, DVD-Brenner)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 4 Stimmen)

Ein alter Bekannter – PC in Case2000 Gehäuse

Montag, Februar 28th, 2011

Vor vielen Jahren waren die Gehäuse der “Case2000″ Serie unsere Standardtower für PCs. Die Verarbeitung und der Aufbau waren für den relativ günstigen Preis voll ok.
Der erste Kunde diese Woche kam mit genau so einem Computer vor wenigen Minuten in den Laden. Sein Wunsch: eine 1 TB Platte einbauen und Windows gleich neu darauf installieren.

Ein Blick unter die Haube brachte alt bekannte Hardware zum Vorschein (#Nostalgie on#): ein MSI Socket939 Mainboard, Arctic Cooler, Enermax Netzteil, devolo 56k Modem:

Case2000 - ein alter Bekannter Bild 1

Case2000 - ein alter Bekannter Bild 2 Case2000 - ein alter Bekannter Bild 3

Was uns etwas gewundert hat: der aktive Chipsatzlüfter läuft noch einwandfrei. Normalerweise sind diese kleinen Lüfter nach spätestens 2 Jahren fertig.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 5.0/5 (Aus 4 Stimmen)

Er ist da!

Donnerstag, Februar 24th, 2011

An einen guten Stammkunden:

DEIN RAM IST ENDLICH DA!

dreimal GSkill Ripjaws RAM fuer einen guten Stammkunden
(draufklicken zum Vergrößern)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 3.8/5 (Aus 6 Stimmen)

Hardware-Serienfehler in Intels neuen Mainboard Chipsätzen

Dienstag, Februar 1st, 2011

Momentan ist vom Kauf eines “Sandy Bridge”-Systems abzuraten. Warum?

Intel hat bekanntgegeben, dass es passieren kann, dass im Laufe der Zeit die Leistung des SATA-Controllers nachlässt, der in den Platform Controller Hubs (PCH) P67, H67 oder Q67 steckt.
Betroffen sind laut Intel potentiell alle bisher produzierten Mainboards mit dem LGA1155-Sockel für die CPUs der Baureihen Core i3-2000, i5-2000 und i7-2000.

Der Fehler betrifft die 4 SATA-II Ports des Chipsatzes und äussert sich beispielsweise in hohen Fehlerraten / Problemen bei der Kommunikation mit angeschlossen Laufwerken. Es könnte auch vorkommen, dass ein über SATA angeschlossenes Gerät gar nicht mehr erkannt wird.

Zwar soll der Fehler nur bei einem sehr geringem (einstelligen) Prozentsatz der bisher ausgelieferten Chipsätze auftreten, wir würden jedoch dennoch empfehlen abzuwarten und auf die fehlerbereinigten Chipsätze zu warten.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.8/5 (Aus 4 Stimmen)

Jailbreak Apple TV und XBMC

Donnerstag, Januar 27th, 2011

AppleTV” ist ein kleiner, schöner, lautloser und relativ günstiger Netzwerk-Mediaplayer. Da er von der Firma mit dem Apfel kommt, läuft natürlich nichts anderes darauf und man ist an iTunes gefesselt. Vorgestern laß ich aber diverse News in denen stand, dass es jetzt auch möglich ist, sehr einfach alternative Software auf die kleine Box zu spielen! Nach dem “Freischalten” (Jailbreak) der Box kann man nun auch das beste Mediacenter der Welt “XBMC” aufspielen. Also habe ich mir so ein Teil zugelegt – die inklusiv Fernbedienung wollte ich sowieso *gg*.

Vor dem modifizieren der Box habe ich mir das System im Originalzustand angesehen. Wie nicht anders zu erwarten lief alles sofort problemlos. Als ran ans knacken …

(mehr …)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.4/5 (Aus 5 Stimmen)

Zum Glück ist USB Standard

Mittwoch, Januar 26th, 2011

Es gibt ja nur 5 (oder mehr?) Standard USB-Anschlüsse für Endgeräte. Drei davon treten besonders häufig auf: Der bekannte “Große” z.B. an Drucker, der “Mini” meist an Fotoapparaten & 2.5″ USB Platten und der “Micro” an vielen Handys.

Das neue Apple TV2 hat einen solchen “Micro-USB”, mein HTC HD2 Fon auch. Irgendwie sieht das aber trotzdem seltsam aus:

Apple TV2 und HTC HD2 USB Anschluss

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 4.3/5 (Aus 4 Stimmen)